AzubiTV – Social Media mit SPIRIT

Unsere Studierenden und Auszubildenden sind kreativ und tatkräftig dabei - und haben ein eigenes Format zur Unterstützung des Personalmarketings geschaffen.

AzubiTV – Social Media mit SPIRIT

Bei SPIRIT/21 wird Ausbildung großgeschrieben – knapp ein Zehntel unserer Mitarbeiter’innen sind Studierende und Auszubildende. Viele unserer heutigen Führungskräfte haben selbst als junge Menschen mit dem ersten Tag der Ausbildung ihre Karriere bei uns begonnen. Daher sind die aktuellen Mitglieder der Ausbildungsabteilung natürlich auch prädestiniert dafür, mitzuhelfen zukünftige Generationen anzusprechen.

Doch wie erreicht man junge Menschen, zumal in Zeiten einer Pandemie weder Präsenzunterricht noch klassische Jobmessen für Schüler’innen stattfinden konnten? Natürlich über Social Media!

Jede Social-Media-Plattform bietet andere Möglichkeiten, Inhalte zu generieren und zu präsentieren. Beliebt bei jungen Menschen sind heute unter anderem Instagram, YouTube oder Facebook. Mit dem Ziel, SPIRIT/21 und vor allem ihre Karrieremöglichkeiten weiter zu verbreiten, wurde bereits vor drei Jahren ein eigener Instagram-Karrierekanal geschaffen. 

Zudem wurde ein Ausbildungs-Redaktionsteam gebildet, welches sich aus Auszubildenden und Studierenden unterschiedlicher Ausbildungsjahre sowie -berufe und Studiengänge zusammensetzt und zum Ziel hat, potenzielle Auszubildende und Studierende verstärkt anzusprechen. Denn Menschen, die SPIRIT/21 noch nicht kennen, fragen sich oft: "Wie ist das Unternehmen so?" „Wie ist die Firmenkultur?“, „Wie läuft eine Ausbildung innerhalb von SPIRIT/21 ab?“. Wer könnte diese Fragen besser beantworten als die Auszubildenden und Studierenden selbst?

Für die Mitglieder des Teams war Social Media im geschäftlichen Kontext anfangs gänzlich neu, auch wenn sie privat die Plattformen oft und gerne nutzen. Daher freute sich unser Redaktionsteam über die tatkräftige Unterstützung von Tom Pützer, einem der Recruiter der SPIRIT/21, der eine Menge Expertise im Bereich Social Media mitbringt. Mit der ersten Redaktionssitzung Ende 2020 war der finale Startschuss für die Ideensammlung und Ausarbeitung der Beiträge gefallen. Mit den ersten Instagram-Postings entwickelte sich immer mehr eine Richtung hinsichtlich der inhaltlichen Gestaltung. Eine Herausforderung war es, komplexe Informationen in einfachen Grafiken zusammenzufassen und gleichzeitig Neugierde zu wecken. Zudem kam der Wunsch auf, einen solchen Instagram-Kanal interaktiv zu gestalten und verschiedenste Mitarbeiter‘innen einzubinden. Nur so kann es möglich gemacht werden, die Kultur unseres Unternehmens zu transportieren sowie das Miteinander der Belegschaft erlebbar zu machen. Doch wie sollten wir es schaffen, nicht nur Spaß bei der Erstellung der Inhalte zu haben, sondern nebenbei auch Interesse zu wecken? Schnell war klar – wir brauchen ein eigenes Format!

Neben einer ersten Bilderreihe zur Vorstellung der Ausbildungsberufe wurde auch eine Employer-Branding-Serie mit kleinen Videos geplant. Die ursprüngliche Idee dieser Kampagne war es, spontan durch die Büros zu laufen und Mitarbeiter‘innen aus unterschiedlichen Bereichen und Tätigkeitsfeldern Fragen zu stellen - Fragen zu ihrem Arbeitsalltag oder auch zu ihrer Person. Anlehnend an die bereits vorhandenen Mitarbeitervideos von 2019 wurde die Idee nun konkretisiert - die Geburtsstunde von SPIRIT/21 AzubiTV! Von der Ideensammlung über die Erstellung des Redaktionsplans bis zur Postproduktion wurden alle Aufgabenbereiche durch das Redaktionsteam selbst umgesetzt.

Um AzubiTV auch während der Corona-Zeit abdrehen zu können, hat sich eine Kleingruppe - das „Produktionsteam“ - gebildet. Nach bereits zwei Wochen wurde zum ersten Mal (selbstverständlich Corona-konform) gedreht. Leider nicht ganz so spontan wie ursprünglich angedacht, aber zumindest „inszeniert spontan“. Festgelegte Rollen bei der Produktion gab es nicht. Während des ersten Drehs war Tom Pützer unser Regisseur und wurde so, stumm, zur Produktionsleitung. Die zweite Kamera wurde an mich übergeben und das Mikrofon fiel in Julian Schaibles Hände.

Passend zum ADV-Firmenpräsentationstag* hat sich dann Lars Leupold, der Bereichsleiter der Softwareentwicklung bei SPIRIT/21, als Versuchsobjekt zu einem kurzen Interview bereit erklärt. Die Fragen kannte er vorher nicht. Das ist uns generell bei allen Interviews wichtig, denn so können Emotionen und Reaktionen bei den zu Interviewenden ungestellt hervorgerufen und eingefangen werden.

Nach weiteren Drehterminen entstand immer mehr Flow und Sicherheit innerhalb des Produktionsteams. Das Kernteam rund um Tom Pützer, Timo Schanz, Glenn Reimold und mir hat sich gut aufeinander eingespielt. Bei der Planung wird immer der zuvor definierte Redaktionsplan beachtet. Dieser richtet sich nach aktuellen Veranstaltungen und möglichen Interessensfeldern zukünftiger Bewerber‘innen.

„Welche Themen wollen wir demnächst behandeln und wer könnte dazu etwas erzählen?“, ist die zentrale Frage vor jedem Dreh. Es ist nicht immer einfach, einen passenden Termin zu finden, denn Berufsschultage oder Theoriephasen überschneiden sich oftmals. Daher finden die Abstimmungen meistens digital über Microsoft Teams statt.

Trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie sowie der teilweise gegenläufigen Theorie- und Praxisphasen der Auszubildenden und Studierenden haben wir es geschafft, bereits fünf Interviews abzudrehen und zugleich unsere Vorstellungen zu übertreffen. Versprecher oder Unterbrechungen (sog. Outtakes) wurden gezielt mitgedreht. Alle Drehs waren sehr spontan und hatten kein enges Konzept, Drehbuch oder Skript. Fragen wurden also vor oder während des Drehs überlegt und gestellt. Einzig die Kulissen und Personen, sowie Zeitpunkte wurden vor einem Dreh festgelegt.

Herausgekommen sind bislang abwechslungsreiche Videos, die einen guten Einblick in den Arbeitsalltag und das Miteinander bei SPIRIT/21 geben. Wie schaut der Ausblick Richtung Zukunft aus, was dürfen wir von AzubiTV noch erwarten? Klar ist, das Format wird nicht stehen bleiben. In Zukunft soll die ursprüngliche Idee, Interviews innerhalb des Arbeitsalltages zu führen, noch stärker umgesetzt werden, denn AzubiTV macht unser Unternehmen und unsere Kultur greif- und erlebbar!

Danke auch an das ganze Team und alle Teilhabenden! #weareSPIRIT 

*ADV-Firmenpräsentationstag – Eine Informationsveranstaltung der Akademie für Datenverarbeitung

Anika Clesle, Junior IIoT Entwicklerin

+49 173 3772367
aclesle@spirit21.com

Als Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung entwickelt Anika aktuell Software im IIoT-Umfeld. Darüber hinaus bringt sie sich in Ausbildungsevents und Social Media Auftritten ein.

Weitere Beiträge

Wir nutzen sogenannte Cookies, um Daten darüber zu bekommen, wie und mit welchen Endgeräten unsere Seiten besucht werden. Das hilft uns sehr dabei, die Seiten noch interessanter und bedienungsfreundlicher zu machen. Dabei berücksichtigen wir natürlich Ihre Präferenzen und schalten das SPIRIT/21-Analytics nur dann scharf, wenn Sie durch einen Klick auf „Cookies akzeptieren“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie Einstellungen und in unserer